Stiftungsfestball und Sektempfang zum 145. Stiftungsfest

Liebe Bundesbrüder,

traditionell gab es auch dieses Jahr am Samstag, 31.05.2014, zum Stiftungsfest einen Ball mit dazugehörigen Sektempfang, der sowohl von Bundesbrüdern als auch von Gästen besucht wurde.

Wir trafen uns um 19:00 für ein gemütliches Glas Sekt oder Cocktail bei einem kleinen Imbiss auf dem Germanenhaus, um dann geschlossen um 20:00 Uhr zu der Tanzschule Müller-Merkt zu fahren. Dort angekommen wurde der Ball von unseren lieben AHV Norbert Lüsse und unserem derzeitigen Sprecher Georg Leser mit einem Wiener Walzer eröffnet. Die Moderation übernahm in diesem Jahr Bundesbruder Nienhaus. Nach der Eröffnung des Balls hieß es, Feuer frei auf die Tanzfläche und das Tanzbein schwingen, was Bundesbrüder teils mehr teils auch weniger genutzt hatten. Für die musikalische Begleitung war dieses Jahr auch wieder der altbekannte Alleinunterhalter zuständig, der mit einigermaßen bekannten Lieder für eine gute Stimmung und eine schöne Tanzatmosphäre sorgte. Endlich konnten Bundesbrüder zeigen, welche Tanzfertigkeiten sie besitzen und ob der vorherige Tanzkurs Früchte getragen hat.

Das Programm bestand jedoch nicht nur aus Tanzen. Es gab, wie jedes, Jahr von dem jüngsten Fux eine Damenrede zu hören. Dieses Jahr dafür verantwortlich war Bundesbruder Buhrmann und ich muss sagen, dass seine Rede das Thema „Frau“ meiner Meinung nach auf den Punkt gebracht hat. Des weiteren kam sie auch sehr gut bei den Ballgästen an und sorgte für eine fröhliche Stimmung.

Der nächste Programmpunkt des Abends war ein gemeinsamer Tanz, den alle auf der Tanzfläche einstudierten. Die Fuxenmimik an diesem Abend muss ich leider gestehen, war nicht so der Knüller. Dort hat Bundesbruder Spannungsbogen alles vermasselt was man nur vermasseln kann.Doch wurde die gute Stimmung dadurch nicht ruiniert.

Bevor ich auf die Semestertänze zu sprechen komme möchte ich noch ein Highlight des Abends nennen. Und zwar wurde uns die Geschichte des Tango näher gebracht und aus welchen Tänzen er entstanden ist. Dazu gab es schöne und professionelle Tanzeinlagen. Als Abschluss des Abends kamen dann die Semestertänze, wo nochmals jeder Bundesbruder zeigen konnte, wie gut er sein Tanzbein schwingen kann.

Mein persönliches Fazit des Abends ist, dass der Ball mein persönliches Highlight des Stiftungsfestes war, und das der Spaß jedes einzelnen nicht zu kurz kam. Auch meinen Gästen aus der Heimat hat es sehr gefallen, die auch gerne wiederkommen. Und ich konnte endlich mal zeigen, dass sich meine Tanzkurse ausgezahlt haben. Ich freue mich schon auf den nächsten Ball bei meiner lieben ADB! Germania.

Mit bundesbrüderlichen Grüßen

Lukas Kriegsmann Z!

Missing thumbnail image #14
Missing thumbnail image #15
Missing thumbnail image #16
Missing thumbnail image #17
Missing thumbnail image #18
Missing thumbnail image #19
Missing thumbnail image #20